• Christine Waitz

Meine Athleten über die Saison 2017

Mittlerweile ist die Triathlon-Saison 2017 auch für die letzten Geschichte. Andere stehen schon wieder in den Startlöchern, um die Vorbereitung für ein neues, hoffentlich erfolgreiches Jahr zu starten. Als Coach ist es mir wichtig gemeinsam mit den Athleten ein Fazit aus dem vergangenen Jahr zu ziehen. Denn nur, wenn Stärken und Schwächen auf beiden Seiten erkannt wurden, kann die neue Planung noch erfolgreicher werden. 

Fest steht aber: Ich habe eine tolle Saison, mit vielen Erfolgen für Sportler, die ich betreuen darf, erlebt. Egal, ob alles perfekt geklappt hat, oder auch einmal Stolpersteine im Weg lagen - das gehört zum Sport dazu - alle haben sich super geschlagen!

Einige Feedback darf ich in meinem Blog veröffentlichen. Vielen Dank!



Mein Zieleinlauffoto beschreibt meine Freude - meine Freude am Triathlon, meine Freude an der tollen Stimmung in Roth, mein Freude am bewegen. Alles hat an diesem Tag zusammengepasst und mein Wunsch mit einem Lachen ins Ziel zu kommen hat geklappt - das ist das Schönste. Dank dem Trainingsplan von Christine war ich perfekt vorbereitet und konnte das Rennen geniessen. Ich hatte eine verletzungsfreie Saison und ich hatte riesig viel Spass bei der Vorbereitung - danke für die abwechslungsreichen Trainings, Christine!

Wiebke, Oktober 2017



Es war alles auf den Ironman Frankfurt ausgelegt. Christine hat mich so gut vorbereitet, dass ich am Tag X topfit an der Startlinie stehen konnte. Durch ihre motivierende und fachlich kompetente Herangehensweise konnte ich auch schwere Zeiten im Training gut meistern. Christine findet für jede Situation einen hilfreichen Tipp. Das strukturierte Training führte mich zum Ironman - Finisher!


Martin, Oktober 2017






Top-motiviert ins Training gestartet, doch dann leider von Muskelproblemen ausgebremst worden. Daraus dank Christine noch das Beste gemacht, doch richtig Spaß gab es nur beim Radfahren!



Kerstin, Oktober 2017





Durch das Training mit Christine habe ich vor allem in meiner verletzungsreichsten Zeit gelernt, den Spaß am Sport, den Glaube an mich und an meine Ziele nicht zu verlieren. Sie fördert die wichtige Lockerheit und den notwendigen Ehrgeiz. Dass sind Dinge, die mir persönlich beim Triathlon am wichtigsten sind!



Julia, Oktober 2017




Meine Saison war im Großen und Ganzen sehr solide. Zwar gibt es noch Verbesserungspotential, aber ich war sehr konstant gut drauf und hatte keine Ausfälle. Die starke Unibelastung wird für 2018 etwas wegfallen. Das heißt, alles auf Angriff ;)


Kolja, Oktober 2017



Einmal einen Ironman absolvieren, das war seit Jahren mein grosses Ziel. Da man nicht jünger und fitter wird, wurde das mein grosses Ziel für 2017. Zwar hatte ich schon viele Ausdauerwettkämpfe bestritten, aber ein Ironman ist nunmal etwas spezielles und stellt sehr hohe Anforderungen an den Körper. Da ich mir nicht sicher war, ob ich es alleine schaffe, habe ich mich im Herbst 2016 entschlossen mir professionelle Hilfe zu holen. Dank der umsichtigen Trainingsplanung von Christine konnte ich meine Form über die Wintermonate hinweg Schritt für Schritt aufbauen. Gerade im Schwimmbereich mussten wir bei Null anfangen. Aus der Einstellung 'igitt, Wasser ist nass' wurde langsam, über die Monate hinweg, ein 'Schwimmen ist toll'. Auch im Trainingslager mit den Kollegen war ich auf dem Fahrrad plötzlich ganz vorne mit dabei. Der Testwettkampf in Rapperswil verlief im grossen und ganzen nach Plan und zeigte, dass ich auf dem richtigen Weg war. Aber trotz aller Vorbereitung war ich dann am Start in Roth doch in heller Panik. Ob das gutgeht? Doch schon nach 500m im Wasser hat sich gezeigt, dass ich mir völlig umsonst Sorgen gemacht hatte. Über 10min schneller im Wasser als geplant. Auch auf dem Fahrrad blieb ich weit unter der anvisierten Zeit von 7h. Beim Laufen musste ich dann zwar dem Wetter und vermutlich auch dem zu hohen Anfangstempo Tribut zollen, doch der herausgearbeitete Puffer sollte locker für die anvisierte Zielzeit von sub 14h reichen. Nach 13h34min war das Jahresziel erreicht. Ich hatte meinen ersten Ironman Dank der Unterstützung von Christine (danke für die Schoki :-) und die Aufmunterung auf der Laufstrecke) erfolgreich beendet. Noch ist offen, ob ich einen weiteren Ironman absolvieren werde, aber man weis ja nie....Ausdauersport soll süchtig machen...


Gaby, Oktober 2017


Fotos: Marathonfoto, Franziska Schmidt, Racing Aloha, Privat

0 Ansichten

© 2020 Christine Waitz |  DatenschutzImpressum |

Fotos: Michael Rauschendorfer, Ingo Kutsche, Thomas Futterknecht, Rico Schneller